Aktuelle Themen der Woche 9

25. Februar - 2. März 2008

   

Forschung
Neues aus der Forschung am Menschen und in-vitro

  • Einfluss von GSM-900-Mobiltelefonexposition auf zirkadiane Muster der Gonaden-, Nebennieren- und Hypophysen-Hormone beim Mann
    Djeridane Y, Touitou Y, de Seze R: Influence of Electromagnetic Fields Emitted by GSM-900 Cellular Telephones on the Circadian Patterns of Gonadal, Adrenal and Pituitary Hormones in Men, Radiat Res 2008; 169 (3): 337 - 343
    Abstract
     
  • Bewertung der HSP70-Expression und des DNA-Schadens in Zellen durch grenzwertige Mobiltelefonexposition
    Valbonesi P, Franzellitti S, Piano A, Contin A, Biondi C, Fabbri E: Evaluation of HSP70 Expression and DNA Damage in Cells of a Human Trophoblast Cell Line Exposed to 1.8 GHz Amplitude-Modulated Radiofrequency Fields, Radiat Res 2008; 169 (3): 270 - 279
    Abstract
     
  • Nichtthermische Wirkungen einer hochfrequenten Feld-Exposition auf die Calcium-Signalaustausch
    Rao VS, Titushkin IA, Moros EG, Pickard WF, Thatte HS, Cho MR: Nonthermal effects of radiofrequency-field exposure on calcium dynamics in stem cell-derived neuronal cells: elucidation of calcium pathways, Radiat Res 2008; 169 (3): 319 - 329
    Abstract
 

Mobilfunkkritische "Forschung"
Streit um österreichische Krebsstudie

Wie es sich bereits im Vorfeld abgezeichnet hatte, sorgte am 25. Februar eine Pressekonferenz der österreichischen Mobilfunkbetreiber zu den Untersuchungen des mobilfunkkritische Umweltmediziners Dr. G. Oberfeld bezüglich einem erhöhten Krebsaufkommen um eine vermeintliche frühere Mobilfunkanlage für anhaltende Diskussionen:

Ganz unabhängig von der allerdings entscheidenden Frage, ob es in dem Untersuchungsgebiet überhaupt eine Mobilfunkantenne gegeben habe, entstand zwischenzeitlich auch eine erste Analyse der wissenschaftlichen Untersuchungsmethode und ihrer Aussagekraft:

  

Kurz & Bündig
Kurznachrichten und neue Links aus dem EMF-Geschehen

  • Schweiz: Bundesgerichtsurteil zur Baubewilligung für Neubau einer Mobilfunkantennenanlage
    Mit diesem Urteil 1C_132/2007 vom 30.01.08 bekam ein Mobilfunkunternehmen als Beschwerdegegner in einer Auseinandersetzung um die Messung und Berechnung der Einhaltung des Anlagengrenzwertes Recht. Bemerkenswerterweise forderten die Beschwerdeführer gemäss Abschnitt 6 auch den Nachweis, dass die Antenne keine Longitudinalwellen (Skalarwellen) abstrahlt. Wenngleich das Gericht auf diese Forderung nicht weiter einging, zeigt sie doch die im Vorfeld unsolide "Beratung" der Beschwerdeführer in diesem Fall.
     
  • FTRD-Meeting: "Interactions of RF with the human being - State of Knowledge"
    Die Forschungsabteilung des französischen Telekommunikationskonzerns Orange veranstaltet jedes Jahr eine Tagung, auf der Fachleute Themen aus dem Bereich gesundheitlicher Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Wellen vorstellen und diskutieren. Auf der zugehörigen Homepage kann man nun die Vorträge der letzten Veranstaltung vom 20.12.07 herunterladen.
     
  • Les champs électromagnétiques
    Speziell für französischsprechende Mitmenschen ist vielleicht diese neue Informationssammlung des französischen nationalen Instituts für Arbeitssicherheit interessant, welche sich neben einer allgemeinen Einführung speziell mit den im beruflichen Umfeld auftretenden elektromagnetischen Feldern und deren Vorschriften befasst.
        

Medien
Elektrosmog, Funktechnik und Mobiltechnologienutzung in den Medien

Elektrosmog

 

Mobiltechnologienutzung

  • Swissvoice stellt strahlungsärmere DECT-Telefone vor (teltarif vom 26.02.08)
    Vollständige Strahlungsreduzierung im Standby-Betrieb durch "fulleco" auch bei Betrieb mit mehreren Mobilteilen.
     
  • Taliban sprengen Mobilfunkmast (orf.at vom 29.02.08)
    Taliban drohen Mobilfunkern
    (orf.at vom 25.02.08)
    Nach einer vorangegangenen Drohung haben die afghanischen Taliban nun ihre Ankündigung wahrgemacht, Mobilfunkmasten zu sprengen, wenn diese Nachts nicht abgeschaltet würden. Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid hatte gesagt, die US-geführten Koalitionssoldaten und die von der NATO kommandierte ISAF-Truppe nutzten Mobilfunksignale, um Aufständische aufzuspüren und anzugreifen.

 

 Zu den aktuellen Themen der Vorwoche (Woche 8/2008)

 

Navigation zu
  dieser Seite:
        
Homepage Elektrosmoginfo
Aktuelle Themen
    Aktuelle Themen der Woche 9 ( 25. Februar - 2. März 2008)
 
Zuletzt geändert: 02.03.08