Aktuelle Themen der Woche 25

20. - 26. Juni 2005

   

Forschung & Politik
Bundesamt für Strahlenschutz veröffentlicht Jahresbericht 2004

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat seinen Jahresbericht 2004 herausgegeben. In dem 80-seitigen Werk werden neben den Hauptthemen aus dem Bereich der ionisierenden Strahlung auch Aspekte der nicht-ionisierenden Strahlung vorgestellt. Dies beinhaltet einen Bericht vom Deutschen Mobilfunk- Forschungsprogramm, wie es sich Ende 2004 darstellte sowie einige internationale Themen, wie etwa einer Zusammenfassung des REFLEX-Projekts.

  

Politik
Schweiz: Forum Mobil gibt Faktenblatt zum Thema "Mobilfunk-Moratorien" heraus

Das Forum Mobil erstellte auf Wunsch von Gemeinden dieses Faktenblatt, das über die aktuelle Rechtslage solcher immer wieder geforderten Moratorien informiert, Handlungsmöglichkeiten vorstellt und einige gängige Missverständnisse aufklärt.

  

Forschung
ICNIRP stellt ihre "Consulting Experts" 2005 vor

Die International Commission on Non-Ionising Radiation Protection (ICNIRP) hat im April ihre neuen "Consulting Experts" gewählt und deren Namen nun vorgestellt. Diese "Consulting Experts" sollen mit ihrem spezifischen Fachwissen die ICNIRP beraten und deren Arbeit unterstützen, ohne selbst darin Mitglied zu sein.


Forschung
Neue Studien zur Expositionsbestimmung erschienen

In der Mai-Ausgabe des Fachmagazins IEEE Transactions on Electromagnetic Compatibility sind zwei Studien zur Expositionsbestimmung erschienen:

  • Präzise Berechnung von SAR-Werten zur Überprüfung der Grenzwerteinhaltung in der Nähe von Mobilfunk-Basisstationen
    Im Rahmen dieser Studie nutzten britische Wissenschaftler numerische Verfahren, um den genauen SAR-Wert von Personen in der Nähe von Mobilfunk-Basissstationen zu ermitteln. Dabei stellten sie fest, dass durch diese präzise Methode die erlaubten Sendeleistungen in vielen Fällen 2 bis 5-fach grösser sein dürfen als mit der herkömmlichen Berechnung über die Leistungsflussdichte.
    Abd-Alhameed, R.A. Excell, P.S. Mangoud, M.A.: Computation of Specific Absorption Rate in the Human Body due to Base-Station Antennas Using a Hybrid Formulation, IEEE Transactions on Electromagnetic Compatibility, May 2005 Volume: 47, Issue: 2 On page(s): 374- 381
    Abstract
     
  • Messung der Funkwellenausbreitung in Krankenhäusern
    In Krankenhäusern sind manche Räume durch spezielle Wände mit Metalleinlagen getrennt, die sich in ihrem Verhalten gegenüber Funkwellen von normalen Wänden unterscheiden. Bei dieser Studie wurden solche Räume wie etwa Operationssäle oder Röntgenräume in einem breiten Frequenzbereich dementsprechend untersucht und dabei festgestellt, dass durch die entstehenden Reflexionen etc. Verhältnisse entstehen, welche bei Berechnungen der Dämpfung zu Nachbarräumen eine Betrachtung des gesamtes Raums anstatt nur einzelner Wände erfordert.
    Schafer,T.M., Maurer, J. vonHagen, J. Wiesbeck, W: Experimental Characterization of Radio Wave Propagation in Hospitals, IEEE Transactions on Electromagnetic Compatibility, May 2005 Volume: 47, Issue: 2 On page(s): 304- 311
    Abstract
     

Veranstaltung
Präsentationen vom WHO-Workshop "Base Stations and Wireless Networks" erschienen

Von der Homepage des EMF-Projektes der Weltgesundheitsorganisation kann man jetzt die umfangreichen Präsentationen dieses Workshops herunterladen, der am 15./16. Juni in Genf stattgefunden hat.

 

Information
Homepage von NIRMED neu gestaltet und erweitert

Das im Oktober 2004 gestartete "Non Ionizing Radiation Medical Expert Desk" (NIRMED) hat seine Homepage neu gestaltet und mit weiteren Informationen, u. A. zu seinen Mitgliedern versehen. Bei den Publikationen ist neu hinzugekommen eine Zusammenfassung mit Stellungnahme zum Reflex-Projekt sowie ein Kurzbericht von der WHO-Konferenz in Genf.

 

Mobilfunk in der Schule
Schulprojekt Mobilfunk des IZMF erweitert die Reihe seiner Unterrichtshefte

Das Schulprojekt Mobilfunk des Informationszentrums Mobilfunk (IZMF) hat die Reihe der Unterrichtshefte zum Thema Mobilfunk erweitert: Das Projektheft Mobilfunk und Technik liefert eine Fülle physikalischer und technischer Informationen mit vielen Anleitungen zu praktischen Versuchen im Unterricht; geeignet für die Klassen 5 bis 10 sowie die gymnasiale Oberstufe.

 

Technik
Bundeswirtschaftsministerium legt Studie zur Informationswirtschaft vor

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) hat die von TNS Infratest und dem Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erarbeitete Studie "Monitoring Informationswirtschaft" vorgelegt, in der die Positionierung Deutschlands in allen Gebieten der Informations- und Kommunikationswirtschaft analysiert wird.
Darin enthalten sind auch Angaben aus dem Bereich des Mobilfunks, wie dessen Verbreitung und Kosten im internationalen Vergleich.


Politik
Niederösterreichische Steuer auf Mobilfunk-Sendemasten schlägt Wellen

Die kürzlich in Niederösterreich beschlossene Steuer auf Mobilfunk-Sendemasten sorgt für Aufregung. Von ihren Initiatoren als Mittel zur "Eindämmung des Antennen-Wildwuchses" proklamiert, wird es von vielen anderen als einen rechtswidrigen Versuch angesehen, Geld in die klammen Kassen zu spülen. Nachfolgend einige aktuelle Pressestimmen dazu:
  Toter Mastenwald droht ( Die Presse vom 24.06.05)
Die Handynetzbetreiber wollen Funkmasten abdrehen, aber nicht abbauen.
  Handymasten-Steuer: Gorbach will Gesetzeskorrektur ( Tirol.com vom 22.06.05)
Das Gesetz sei offensichtlich auf Basis irreführender Zahlen zu Stande gekommen, der Lenkungseffekt sei gleich null und zudem verfassungs- sowie EU-rechtlich bedenklich.
 

Handymasten: Bundesregierung entzweit ( Die Presse vom 21.06.05)
Lex Mobilfunk. Niederösterreich hat die umstrittene Abgabe beschlossen. Nun sind die Verfassungsjuristen am Zug.

Unterdessen haben die Oberösterreichischen Nachrichten eine Umfrage gestartet, ob diese neue Steuer als sinnvoll betrachtet wird.
Das Resultat mit Stand vom 26.06.05 (8 Uhr) war: Ja: 30%, Nein: 70%, Unentschlossen: 0%.

 

Medien
Elektrosmog, Funktechnik und Handys in den Medien

  Französische Behörde: Kindern keine Handys geben ( Yahoo! Nachrichten vom 22.06.05)
Dieser Artikel geht, ähnlich wie in Grossbritannien im Jahr 2004, wieder auf den öffentlichkeitswirksamen Teilbereich "Mobilfunk und Kinder" des aktuellen Berichts der Französischen Behörde für Umwelt und Gesundheit AFSSE ein (siehe aktuelle Themen der Woche 24). Zwischenzeitlich erschien neben dem gesamten Gutachten und den Empfehlungen in französischer Sprache auch eine englischsprachige Presseerklärung mit einer Zusammenfassung.

  Erfolgreiche Tests: WLAN-UMTS-Konvergenz wird Realität ( Teltarif vom 24.06.05)
Der kanadische Netzwerkausrüster Nortel und BB Mobile, eine Firma der japanischen Softbank-Gruppe, haben nach eigenen Angaben die weltweit erste nahtlose Übergabe von Sprach- und Datendiensten zwischen einem UMTS-Mobilfunknetz und WLAN-Netz erreicht.
  1 Gbps per Mobilfunk übertragen ( Golem vom 24.06.06)
In Japan hat NTT DoCoMo seine Feldversuche für die nächste Mobilfunkgeneration 4G ausgeweitet und in einem Experiment eine drahtlose Übertragungsgeschwindigkeit von 1 Gbps im Downlink erreicht.
  USA: WLAN zur Positionsbestimmung in Städten ( de.internet.com vom 21.06.05)
Die Technologie misst die Signalstärken von HotSpots in der Umgebung und berechnet anhand der in einer Datenbank gespeicherten Positionsdaten den genauen Standort.
  Prag bekommt UMTS ohne WCDMA ( Heise Newsticker vom 21.06.05)
Mit T-Mobile Tschechien hat IP Wireless den ersten prominenten Käufer seines Breitbandfunk-Systems für das ungepaarte UMTS-Spektrum gewonnen, welches das gepulste TDD-Verfahren (Time-Division-Duplex) nutzt.
  Editorial: Bitte schalten Sie Ihr Handy jetzt wieder an! ( Teltarif vom 19.06.05)
Mobil telefonieren über den Wolken.

  UMTS-Radio soll die Netze beleben ( Heise Newsticker vom 25.06.05)
  Westeuropa: Mobilfunk ersetzt Festnetz ( Mediabiz vom 24.06.05)
Die klassische Festnetztelefonie ist in Westeuropa weiter auf dem Rückzug. Nach Berechnungen von Analysys sollen im Jahr 2010 bereits mehr als 60 Prozent aller Ausgaben für Telefongespräche in Mobilfunk- oder Voice-Over-IP (VoIP)-Services fließen.
  Studie: Handynutzer zeigen wenig Interesse an Multimedia-Diensten ( Heise Newsticker vom 24.06.05)
  Polizeigewerkschaft: Handy-Diebstahl muss unattraktiver werden ( Heise Newsticker vom 24.06.05)
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat an die Mobilfunkbetreiber appelliert, den Diebstahlschutz von Handys zu verbessern.
  Gesünder telefonieren mit neuem Samsung-Handy ( Teltarif vom 23.06.05)
Besondere Beschichtung soll Bakterien am Gehäuse zu Leibe rücken.
  Mind Control für Handys? ( Telepolis vom 23.06.05)
Eine kalifornische Firma will einen leichten, kleinen und billigen Headset mit einem Sensor zur Abnahme von Gehirnwellen für den Massenmarkt entwickeln.
  VKI beklagt altes Dilemma: Handys sind zu wenig „seniorentauglich“! ( Elektrojournal.at vom 23.06.05)
In einem aktuellen Handytest hat das Verbrauchermagazin Konsument die Handhabung und Benutzerfreundlichkeit von Mobiltelefonen für ältere Menschen geprüft.
 

Off-Topic
US-Studie: Jeder dritte Forscher mogelt

Forschungsskandale und Datenmanipulationen haben wiederholt die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft erschüttert. In den USA wurde mittels einer an 7000 Forscher verschickten Umfrage mit einer Antwortquote von 48% jetzt erstmals versucht, ihr Fehlverhalten zahlenmäßig zu erfassen. Demnach haben 6 Prozent der Befragten eingeräumt, in ihren Fachartikeln Daten verschwiegen zu haben, die ihren eigenen Forschungsergebnissen widersprochen hätten. 15 Prozent hätten Daten ignoriert, von denen sie "aus dem Bauch heraus" geglaubt hätten, sie seien falsch. Weitere 15 Prozent der befragten Wissenschaftler hätten den Aufbau, die Methodologie oder die Ergebnisse einer Studie verändert, weil sie von ihren Geldgebern unter Druck gesetzt worden seien.
  Scientists behaving badly ( Nature, Vol. 345 vom Juni 2005, pdf, 154 kB)
Der Originalartikel in Nature, der über die neue Studie berichtet.
  US-Studie: Jeder dritte Forscher mogelt ( Spiegel online vom 08.06.05)
Eine kleine Zusammenfassung des Artikels in Nature.
  Schlampen, Manipulieren, Fälschen: Über die mangelnde Ehrlichkeit der Forscher ( Telepolis vom 09.06.05)
Ein etwas ausführlichere Zusammenfassung mit einigen Beispielen.
 

Über die Ehrlichkeit von Betrügern ( Laborjournal online vom 20.06.05)
Dieser Beitrag bringt auch einige kritische Gedanken zu dieser Studie ins Spiel.


 

 Zu den aktuellen Themen der Vorwoche (Woche 24/2005)

 

Navigation zu
  dieser Seite:
        
Homepage Elektrosmoginfo
Aktuelle Themen
    Aktuelle Themen der Woche 25 (20. - 26. Juni 2005)
 
Zuletzt geändert: 27.06.05